Contouring & Highlighting

Fotopapier, 15 x 20 cm

Videoinstallation, 01:24 min., Loop

Contouring & Highlighting, 2015

 

DE:
Etwas in den Schatten stellen oder ins gute Licht rücken; wie lange bleibt etwas natürlich, wenn wir Dinge hervorheben oder unterstreichen, und wie lange bleibt etwas als solches erkennbar? Ab wann wird es unmenschlich und löst Unbehagen aus? Woran können wir erkennen, ob wir einen Menschen oder einen Androiden ansehen?

 

In der Arbeit Contouring & Highlighting wurden mit Hilfe von Makeup die fünf Hauptgesichtsformen (herzförmig, rund, oval, trapezförmig, eckig) am selben Gesicht nachmodelliert, zudem wurde einem Gesicht alle Konturen entnommen. Dabei wurde keine digitale Manipulation der Gesichter vorgenommen. Der Wandel des Portraits als Erbe der Persönlichkeit des Abgebildeten zum biometrischen Passport, welches die Fixpunkte der Knochenstruktur des Portraitierten als alleiniges Merkmal akzeptiert, wird in dieser Arbeit angesprochen. Das Phänomen des Uncanny Valley Effekts, geprägt durch den japanischen Robotiker Masahiro Mori, erscheint, wenn ein künstliches Objekt einen bestimmten Grad an Anthropomorphismus erreicht und einen Effekt hervorruft der die Vertrauenswürdigkeit des Menschen gegenüber des Objektes enorm abschwächt. Durch den stetig wachsenden technischen Markt wird vieles entmenschlicht, durch diese Vermischung von Mensch und Technik ist es oftmals schwer zu erkennen was sich dahinter verbirgt und somit verschwimmt das persönliche im Meer der Daten, es kommt zur Entmenschlichung des Ichs.



EN:

To put something in the shade or in a good light; how long does something remain natural when we emphasize or underline things, and how long does something remain recognizable as such? When does it become inhuman and cause discomfort? How can we tell if we are looking at a human or an android?

 

In the work Contouring & Highlighting, the five main face shapes (heart-shaped, round, oval, trapezoidal, square) were modeled with the help of makeup on always the same face, plus one additional face where all contours were taken from. There was no digital manipulation of the faces. The change of the portrait as the legacy of the personality of the person depicted to the biometric passport, which accepts the fixed points of the bony structure of the person portrayed as the sole characteristic, is addressed in this work. The phenomenon of the Uncanny Valley Effect, found by the Japanese robotist Masahiro Mori, appears when an artificial object reaches a certain degree of anthropomorphism and creates an effect that enormously weakens the trustworthiness from people to the artificial object. Due to the constant growing technical market, a lot is dehumanized, due to this mixing of people and technology it is often difficult to see what is behind it and thus the personal is blurred in the sea of data, it comes to the dehumanization of the I.